Lutter / Krieger / Verse:
Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats
Stand: Januar 2014

Inhaltsverzeichnis

Inhalt erweitern

In 'Meine Akten' einfügen

Stand: 6. Auflage 2014
Handbuch > Lutter/Krieger/Verse, Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats

Anhang Die Vergütungen der Aufsichtsrats- bzw. Aufsichtsorganmitglieder der DAX 30 Unternehmen

Lutter/Krieger/Verse
S. 593

Die nachstehende tabellarische Übersicht orientiert sich an den aktuell verfügbaren Geschäftsberichten der DAX-notierten Unternehmen für 2012. Die Abschlussberichte des Geschäftsjahres 2013 lagen zum Redaktionsschluss dieses Werkes noch nicht vor. Jedoch zeigen einzelne Aussagen, dass sich auch im Geschäftsjahr 2013 eine Tendenz fortsetzt, die sich bereits vorher – insbesondere im Zuge der Änderung der Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex – abgezeichnet hat: Die DAX-notierten Unternehmen verzichten zunehmend auf eine kurz- oder langfristige variable Vergütung. Stattdessen gewähren sie ihren Aufsichtsräten zunehmend feste jährliche Zahlungen, die unabhängig von der aktuellen oder zukünftigen Unternehmensentwicklung ausgestaltet sind.

Noch im Berichtsjahr 2007 gewährten sechsundzwanzig (von dreißig!) DAX-Unternehmen eine variable Vergütung, die sich entweder nach der ausgeschütteten Dividende oder dem Konzernergebnis je Aktie richtete. Im Berichtsjahr 2012 wurden nur noch

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top